Nepalhilfe Beilngries

Aktueller Spendeneingang:
12329 €

Spenden für Bolivien

Aktueller Spendeneingang: 3518 €

Die nächsten Veranstaltungen

Vortragspause bis Januar

Besucherzähler:
  • 89151Besucher gesamt:
  • 42Besucher heute:
  • 55Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:
  • 29. Januar 2012gezählt ab:

22.11.13 Resümee Joe

Wenn ich zurückblicke dachte ich mir oft während der Fahrt warum nimmst du all diese Strapazen auf dich. Zum Teil war ich auch etwas Enttäuscht von Tibet da ich es mir Spektakulärer vorgestellt hatte. Besonders der westliche Teil war nach den ersten Eindrücken etwas ‚langweilig‘ geworden da sich die Landschaft über eine lange Strecke nicht veränderte. Der Friendship Highway und auch die Fahrt zum Mt. Everest waren jedoch besondere Highlights und zu einem großen Teil gab es auch traumhafte Motorradstrecken, z.B. die 120 km von der Hauptstrecke zum  Zhada Nationalpark.

Die Highlights hätte man auch in wesentlich kürzerer Zeit besichtigen können. Mit etwas Abstand betrachtet war gerade die lange und etwas eintönige Zeit etwas, was mir einen besseren Einblick in die Lebensumstände dieser Menschen brachte und mir auch jetzt noch stark im Gedächtnis ist.

Es war eine besondere Reise aber keine Urlaubsreise. Deshalb wird sie mir mein Leben lang im Gedächtnis bleiben und nicht so wie der Strandurlaub schon nach kurzer Zeit wieder verblassen.

Joe Meyer

Pages: 1 2 3

Kommentieren

*