Osh, für 2012 das Ende der Reise

Am nächsten Morgen fährt Urs mit mir zum Krankenhaus. Dort die Röntgenabteilung zu finden, ist selbst für den Schweizer, der hier lebt, nicht ganz einfach.
Endlich angekommen, erklärt er den Krankenhausbediensteten das Problem und geht dann wieder seinem Job nach.
Eine nette Krankenschwester, mit ein wenig Englischkenntnissen hilft mir dann durch den Wirr-Warr des Krankenhauses.… Weiterlesen ... “Osh, für 2012 das Ende der Reise”