08.10.13 Warten

Nachts haben wir beide fast keinen Schlaf gefunden, zu viele Gedanken gingen uns durch den Kopf. Wenigstens haben wir Essen fuer mehrere Tage und Wasser fliesst direkt neben dem Zelt.

Eigentlich gibt es nur zwei Moeglichkeiten: Entweder wir versuchen hier ein Fahrzeug von einem Einheimischen aufzutreiben, auf dem wir die Queen aufladen und die fast 500 km zurueck nach Osch bringen koennen oder wir versuchen, jemanden zu finden, der uns telefonieren laesst und wir versuchen so Patrik von Muztoo zu erreichen, ob sie uns holen koennen.… Weiterlesen ...

10.10.13 China?

Um 10 Uhr dann endlich Nachricht von den Chinesen. Wir koennen einen Tag spaeter einreisen, was uns aber 400 dollar extra kostet, da sie einen neuen Guide brauchen, der uns an der Grenze abholt.

Wir sind einverstanden und brechen eine halbe Stunde spaeter in Richtung Grenze auf – 500 km, davon wieder ueber 300 im Schotter.… Weiterlesen ...