Teneriffa ist die größte der Kanarischen Inseln. Die Insel wird dominiert vom ruhenden Vulkan Teide. Mit 3715 m nicht nur die höchste Erhebung der Kanaren, der Teide ist der höchste Berg Spaniens.

Am Donnerstag sind wir mit zwei Stunden Verspätung erst gegen 23:15 auf Teneriffa angekommen. Dann hat sich Karl, der die Wohnung gebucht hatte, auch noch ein klitzekleines Späßchen mit uns erlaubt. „Hier ist es,“ meinte er, und war verschwunden, um die Vermieterin zu suchen. Herbert und ich laden ab. 10 Minuten später taucht Karl wieder auf: „Hab mich getäuscht, ist drei Straßen weiter.“ Toll, am Ende eines langen Tages nochmal im Dunkeln aufladen, aber war ja keine Absicht.  Bis wir in unserer Ferienwohnung in El Puertito im Bett lagen, war es nach 1 Uhr.
Der Freitag stand ganz im Zechen des Teide. Auf der kleinen TF 28 schaukelten wir uns zum Wachwerden in einen Kurvenrausch. Ich glaube, hier war kein gerades Stück Straße länger als 10m.
Über unzählige Serpentinen ging es anschließend Schritt für Schritt höher, bis wir den Teide Nationalpark erreichten, der über 2000m liegt.

Eine unglaubliche Kraterlandschaft in den viefälltigsten Farben, die UNESCO Weltkulturerbe ist und jährlich von Millionen Touristen besucht wird.

Doch sobald wir auf die TF 24 in Richtung Osten abbogen, lag der Rummel hinter uns und wir hatten die sauber herausgeputzte Straße, die immer am Grad entlang führte, fast für uns alleine.
Der unvergleichliche Motorradtag fand in den wilden Bergen des Parque rual de Ananga, ganz im Osten der Insel, einen absolut würdevollen Ausklang.
Heute hat es uns ganz in den Westen Teneriffas verschlagen. Leider war die Straße zum Leuchtturm Punta de Teno gesperrt. Das machte uns allerdings nicht viel aus, denn wir sind vorher die TF 436 gefahren, die zur Masca Schlucht und zum Valle de El Palmar führt. Eine Straße, die ich aufgrund der atemberaubenden Landschaft, durch die sie führt, und ihrer architektonischen Meisterleistung sofort unter meine TOP 10 der gefahrenen Straßen aufgenommen habe.

Morgen verlassen wir Teneriffa, Inselhopping zu La Gomera.

Fazit Teneriffa: Aus Motorrad Fahrersicht, klar die Nummer Eins der bisherigen Inseln. Teneriffa bietet so phantastische Bergstraßen, dass man die Alpen locker vergessen könnte.
Karte wird geladen, bitte warten...


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.