Das dritte Abenteuerwochenende vom 22. – 24. November 2018 im Gutmann kann heuer, wie schon beim ersten Mal, mit drei Veranstaltungen aufwarten. Ich habe mich erneut bemüht, mit Norwegen, Südamerika (nein, kein Abklatsch von meiner Reise, Martin war 3 1/2 Jahre unterwegs, also kein Vergleich) und Madagaskar ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen und es würde mich natürlich riesig freuen, wenn ihr dem Abenteuerwochenende und mir durch euren Besuch weiterhin die Treue haltet.

VORVERKAUF FÜR ALLE DREI VERANSTALTUNGEN BEIM EICHSTÄTTER KURIER UND IM GUTMANN!

Norwegen – im Wohnmobil und auf Langlaufski mit Thomas Pförtsch

Donnerstag, 22. November 2018
Beginn: 19:00 Uhr; Einlass: 18:00 Uhr
Eintritt: 10,- €; Vorverkauf: 8,- € zzgl. VVG (Vorverkauf ab 16. Oktober beim Eichstätter Kurier und im Gutmann)

Hier der Ankündigungstext des Vortrages:

Für Wohnmobilreisende ist Norwegen so etwas wie das Sehnsuchtsland Europas. Tiefe Fjorde, klare Bäche, mächtige Gletscher, aber auch dicht besiedelte quirlige Städte und die Einsamkeit Lapplands sind Attribute die zu diesem Mythos gehören.

Für Thomas Pförtsch ist Norwegen ein Land das er in den letzten 20 Jahren immer wieder besucht hat. Er ist fasziniert von der Vielfalt dieses Landes. Der Süden mit seinen tiefen Fjorden und seinen hohen Bergen. Klimatisch begünstigt durch den Golfstrom befinden sich hier die meisten Städte des Landes. Nördlich des Polarkreises, wo die Sonne im Sommer nicht mehr untergeht, da enden die Gletscher dann nur noch ein paar hundert Meter über dem Meer. Faszinierend auch die Lofoten. Kleine Fischerdörfer vor gigantischen Bergmassiven, die optisch wesentlich höher wirken als sie in Wirklichkeit sind. Lappland  mit seinen Seen und Wäldern in denen die Rentiere der Samen frei herumlaufen und letztendlich der Norden, hier befindet man sich geografisch bereits in der Arktis.

Von seinen letzten Norwegenreisen berichtet dieser Vortrag und spannt dabei einen Bogen von Lindesnes im Süden bis hinauf zum nördlichsten Punkt Europas an der Barentssee.

Daneben berichtet Thomas Pförtsch aber auch vom norwegischen Winter. Erleben Sie die Faszination und die Schönheit der schneebedeckten Bergwelt. Begleiten Sie ihn auf einer Tour mit Langlaufski. 127km und 3500 Höhenmeter durch das menschenleere winterliche Jotunheimen.

Categories: News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.