Nepalhilfe Beilngries

Aktueller Spendeneingang:
12329 €

Spenden für Bolivien

Aktueller Spendeneingang: 3518 €

Die nächsten Veranstaltungen

Vortragspause bis Januar

Besucherzähler:
  • 89056Besucher gesamt:
  • 2Besucher heute:
  • 40Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:
  • 29. Januar 2012gezählt ab:

29.04.13 Peppi kann die Reise nicht fortsetzen

Was schon seit längerem zu befürchten war, ist nun leider eingetreten:

Peppi kann die Reise im Herbst wegen akuter gesundheitlicher Probleme nicht fortsetzen.

Dies hat nichts mit dem im letzten Jahr auf der Reise angebrochenen Fuß zu tun, der ist inzwischen gut verheilt. Im Winter hat Peppi dann ganz andere Probleme bekommen, die sich bis heute nicht gebessert haben und deren Ausheilung bis zur Fortsetzung der Reise in den Sternen steht. Peppi hat mir am vergangenen Samstag schweren Herzens endgültig absagen müssen.

 

Mit dieser Entwicklung musste schon den ganzen Winter über gerechnet werden. Deshalb habe ich mich frühzeitig nach einem Ersatzmann umgesehen, der bei Peppi`s Absage einspringen würde.

Es steht nun fest, dass mein alter Judokumpel Josef (Joe) Meyer, mit dem zusammen ich über 10 Jahre bei der DJK Eichstätt auf der Matte stand, die Reise mit mir fortsetzen wird. Wir werden Mitte September nach Osch in Kirgistan fliegen. Joe wird dort die BMW von Peppi übernehmen und hoffentlich gut nach Hause zurück bringen. Nach einer Woche Aufenthalt in Kirgistan, haben wir vor, die Reise, wie schon für letztes Jahr geplant, durch China, Tibet und Nepal fortzusetzen und in Kathmandu zu beenden.

 

Aber wir haben noch weiter Zuwachs bekommen. Karl Seitz, der uns schon im letzten Jahr zu Beginn der Reise begleitet hat und nach der Schwarzmeerumrundung wieder nach Deutschland zurück gekehrt war, wird sich uns anschließen. Er wird alleine über Russland und Kasachstan nach Osch fahren und dort, sollte alles klappt, mit uns zusammen treffen. Für den Rest der Reise wären somit zu dritt.

Kommentieren

*