Queen in Montevideo

 

Gestern hat die Maersk Lota, hoffentlich noch immer mit unserem Container, in dem sich die Bikes befinden, mit zwei Tagen Verspätung Montevideo erreicht. Die Verspätung ist uns ganz recht, denn so müssen wir keine zusätzliche Liegegebühr bezahlen.

Bisher hat uns der Transport des Containers Wien über Bremerhaven nach Montevideo lediglich 2200 € gekostet. Geteilt durch vier: eigentlich geschenkt. Wahrscheinlich kommt in Montevideo beim Zoll noch einiges dazu, wie viel genau, konnte uns bisher keiner sagen.

Wie geplant werden wir am Dienstag früh in Monte eintreffen und vielleicht haben wir die Bikes ja schon am Mittwoch aus dem Zoll herausen – wäre natürlich ein Traum. Aber der Reihe nach – erst mal ein kleiner Flug München – Madrid – Montevideo.

 

Categories: Vorbereitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.