Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Es ist Sonntag, 29. April, 6:00 Uhr und nach langer Vorbereitung geht’s endlich los. Bei 15 Grad Besteigen wir unsere vollgepackten Motorräder und beginnen unser Abenteuer.
Georg Baumeister und Karl Seitz, der in Straubing sich uns anschliesst, begleiten uns bis zur Halbinsel Krim und treten von dort aus die Heimreise an.
Bei wenig Verkehr aber teilweise über 30 Grad kommen wir doch zügig voran. so ist unser erstes Lager schon in der Hohen Tatra, ca. 60 km von Zilina entfernt auf einem Campingplatz, wahrscheinlich auch der letzte auf unserer Reise.
Wir waren gute 14 Stunden unterwegs, haben unseren Hintern 840 km zugemutet und bauen unsere Zelte in der beginnenden Dunkelheit auf. die Müdigkeit zwingt uns dann auch, früh die Horizontale aufzusuchen und bald hört man schon ein leichtes Sägen durch die Zeltwände.

Categories: Slowakei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.