Nepalhilfe Beilngries

Aktueller Spendeneingang:
12022 €

Spenden für Bolivien
Aktueller Spendeneingang: 2401 €
Die nächsten Veranstaltungen

Sommerpause bis Oktober

Besucherzähler:
  • 84981Besucher gesamt:
  • 7Besucher heute:
  • 40Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:
  • 29. Januar 2012gezählt ab:

26.09.13 Sanne und Thomas

Eigentlich waren wir mit unserer Reise ja ein Jahr früher dran als Susanne und Thomas. Umso verwunderlicher ist es nun, dass ich mir von ihnen Tipps über den Himalaja holen muss.

Nach unserer überraschenden Rückkehr im Juni 2012 war es noch anders herum. Wir konnten ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, doch nun, im September 2013 haben sie soeben die gleiche Route hinter sich, die wir in 14 Tagen in Angriff nehmen werden. Seit ihrem Aufbruch im Frühjahr hat sich viel bei den Beiden ereignet (unter anderem eine kleine Festnahme im Iran) und ich kann ihre sehr lebhaft geschriebene und mit famosen Bildern versehene Homepage nur allen wärmstens empfehlen.

Nicht zuletzt dank ihrer Schilderungen können wir uns nun ein lebhaftes Bild davon machen, was uns im Himalaja so alles an touristischen Höhepunkten erwarten wird: es gibt unter anderem Höhenkrankheit, Hunger, Kälte und und und – klingt doch wahrlich nach 5*-Urlaub, oder?

Aber das, was für mich am wichtigsten ist, taucht Gott sei Dank immer wieder auf ihren Seiten und Berichten auf: Hinweise und Beschreibungen auf die absolut faszinierende, oft atemberaubende Landschaft dieses mächtigsten Teils der Erde.

Wenn es diesmal wirklich klappen sollte, dann geht für mich als passioniertem Alpfenstrassenfahrer ein  absoluter Lebenstraum in Erfüllung – Motorradfahren im höchsten Gebirge der Erde.

Es gab viele Unwegbarkeiten bis hierher, aber nun sechs Tage vor dem Abflug, scheint es wirklich Wahrheit zu werden. Die Vorfreude und die Erwartung ist riesig – aber auch der Respekt vor der Höhe. Im letzten Jahr waren wir schon drei Tage auf über 4000 m und hatten eigentlich keine Probleme. Wird schon wieder schief gehen.

Sanne und Thomas, herzlichen Dank für eure schnelle und ausführliche Hilfe und weiterhin eine gute Fahrt!

Haut rein!

 

 

Kommentieren

*