Nepalhilfe Beilngries

Aktueller Spendeneingang:
12329 €

Spenden für Bolivien

Aktueller Spendeneingang: 3518 €

Die nächsten Veranstaltungen

Vortragspause bis Januar

Besucherzähler:
  • 88150Besucher gesamt:
  • 5Besucher heute:
  • 46Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:
  • 29. Januar 2012gezählt ab:

21.06.16 1200 km durch die Atacama-Wüste bis La Serena

Sonntag, 19.06. (63. Tag) – Dienstag, 21.06.16 (65. Tag)

Wir verlassen San Pedro de Atacama am Sonntag nach dem Frühstück und stoßen nach knapp 100 km wieder auf die Panamericana. Von hier ab sind es 1200 km bis nach La Serena, wo wir wieder in ein Hostel wollen.

1200 km durch die Atacama, die sich uns in ihrer ganzen Schönheit zeigen wird. 1200 km auf denen wir durch nicht mehr als fünf Ortschaften kommen werden. 1200 km auf denen wir unsere beiden letzen Nachtlager in völliger Ruhe und Abgeschiedenheit genießen dürfen. 1200 km die uns aber auch immer wieder die Wildheit und die Wucht des Pazifiks zeigen werden. 1200 km, die wir nicht vergessen werden.

Wer die Wüste und das Meer liebt, der ist hier am rechten Ort – lassen wir Bilder sprechen:

K1600_Atacama

Die Schönheit der Atacama

K1600_1200

1200 km bis Santiago, dem Ziel der Reise

K1600_Atacama2

 

K1600_Atacama3

Unterwegs in der Atacama

K1600_Nur der Mond

Nur der Mond war Zeuge – das ziehe ich jedem Hotelzimmer bedingungslos vor – uneingeschränkt!!!!

K1600_Pazifik

Am Pazifik

K1600_Pelikane

Pelikane?

K1600_Tunfisch

Unser Lieblingsnachtmahl: Tunfischbrötchen (den gibts hier wirklich in Hülle und Fülle und ich wundere mich nicht mehr, warum der langsam knapp wird) mit Zwiebel und Bier

K1600_Tunfisch2

Das letzte Lager fällt unter die Kategorie wunderschön. Etwas Wehmut kommt auf, aber auch die Vorfreude auf zuhause und wir haben alles, was wir brauchen: Tunfischbrötchen mit Zwiebel und Bier – Prost!!!!

Kommentieren

*