Nepalhilfe Beilngries

Aktueller Spendeneingang:
12329 €

Spenden für Bolivien

Aktueller Spendeneingang: 3518 €

Die nächsten Veranstaltungen

Vortragspause bis Januar

Besucherzähler:
  • 88150Besucher gesamt:
  • 5Besucher heute:
  • 46Besucher gestern:
  • 0Besucher momentan online:
  • 29. Januar 2012gezählt ab:

Archiv für Mai 2015

Sommer Open Air 2015

Sogar die Queen war happy!

Wer hätte das gedacht? Nachdem 14 Tage lang nur Regen im Wetterbericht stand, schlug sich der Wettergott gestern beim Open Air in Dollnstein zum wiederholten Male auf meine Seite. Den ganzen Tag fiel kein einziger Tropfen und Abends erlebten wir sogar noch einen im Vorfeld nicht für möglich gehaltenen Sonnenuntergang.

Der Platz zwischen Burgmauer und Altmühl in Dollnstein ist wirklich ein Traum und so kamen knapp über 80 Tibet- und Reiseinteressierte (fest vermummt in Decken und Mäntel, zum Ende zu sank die Temperatur doch unter 10 Grad, aber alle blieben tapfer bis zum Schluss) zum Vortrag. Mein Dank geht an dieser Stelle noch einmal an den AK Kultur Dollnstein, hier besonders an Edgar Mayer und natürlich an Katharina Pallmann aus Wagenhofen, die das Erdbeben am 25. April in Kathmandu erlebt hat und am Ende des Vortrages ihre Eindrücke darüber schilderte. Bedanken möchte ich mich zuletzt aber auch bei den Zuschauern für ihre Spendenbereitschaft. Der Betrag wird demnächst hier veröffentlicht.

Glücklich war natürlich auch meine Queen, denn wie schon beim letztjährigen Open Air in Schernfeld durfte sie wieder mit.

Gestört wurde die Veranstaltung lediglich von ein paar aufdringlichen Fröschen in der Altmühl und von immer wieder vorbei donnernden Zügen, aber die sind die Dollnsteiner ja gewohnt.

Wunderbare Örtlichkeit, gut gelaunte, tapfere Zuschauer, sicher ein gutes Spendenergebnis für die Nepalhilfe, tibethafte Temperaturen – mir hats Spaß gemacht!

 

DSC_0163.1 (Andere)

Es ist angerichtet!

DSC_0251_2

40.000 Besucher! Der 1. Mai ist auch ein Feiertag für „Nur kurz nach Kathmandu“

Am 29. Januar 2012 ging „Nur kurz nach Kathmandu“ online. Den 30.000 Besucher konnte ich im September 2014 begrüßen. Nun ist die Besucherzahl in einem guten halben Jahr schon wieder um 10.000 gestiegen – d. h. nichts anderes, als dass sie ständig am steigen und wachsen ist. Dafür möchte ich mich bei euch aber mal so richtig (würde unser guter alter Clubtrainer Hans Meyer sagen) bedanken. Überschattet wird dieses kleine Jubiläum leider vom schweren Erdbebenunglück in Nepal und daher hält sich die Freude doch sehr in Grenzen. Selbstverständlich werde ich weiterhin versuchen, meine Seite aktuell (Termine des Vortrages) zu halten und auch immer wieder was Neues zu bringen. Und davon dürfte im Laufe dieses und vor allem des nächsten Jahres einiges zu erwarten sein.

Im Moment bin ich vor allem dabei, meinen „alten“ Island-Vortrag auf vordermann (HD-Qualität) zu bringen und mit der letzten Shetlandreise zu ergänzen, sodass er vermutlich „Kathmandu“ nicht viel nachstehen wird. Zu sehen gibts Island dann im Herbst.

Ich werde dem Erdbebenunglück in Kathmandu dadurch Rechnung tragen, dass ich die ganzen Einnahmen der Veranstaltung des Open-Airs am 15. Mai in Dollnstein (wenn ich heute aus dem Fenster schaue, dann frierts mich jetzt schon) der Nepalhilfe Beilngries überlassen werde. Aber bei dem Wetterglück, das ich immer wieder habe (Everest, Denali, Karakul, Open-Air in Schernfeld 2014), geben wir die Hoffnung natürlich noch lange nicht auf.

Zu guter letzt wird demnächst der neuen Reiseblog über die Südamerikareise 2016 eröffnet werden.

Vielleicht haltet ihr mir weiterhin die Treue und wir sehen uns auf einem der nächsten Vorträge.

40.000 Besucher! Der 1. Mai ist auch ein Feiertag für "Nur kurz nach Kathmandu"

Am 29. Januar 2012 ging „Nur kurz nach Kathmandu“ online. Den 30.000 Besucher konnte ich im September 2014 begrüßen. Nun ist die Besucherzahl in einem guten halben Jahr schon wieder um 10.000 gestiegen – d. h. nichts anderes, als dass sie ständig am steigen und wachsen ist. Dafür möchte ich mich bei euch aber mal so richtig (würde unser guter alter Clubtrainer Hans Meyer sagen) bedanken. Überschattet wird dieses kleine Jubiläum leider vom schweren Erdbebenunglück in Nepal und daher hält sich die Freude doch sehr in Grenzen. Selbstverständlich werde ich weiterhin versuchen, meine Seite aktuell (Termine des Vortrages) zu halten und auch immer wieder was Neues zu bringen. Und davon dürfte im Laufe dieses und vor allem des nächsten Jahres einiges zu erwarten sein.

Im Moment bin ich vor allem dabei, meinen „alten“ Island-Vortrag auf vordermann (HD-Qualität) zu bringen und mit der letzten Shetlandreise zu ergänzen, sodass er vermutlich „Kathmandu“ nicht viel nachstehen wird. Zu sehen gibts Island dann im Herbst.

Ich werde dem Erdbebenunglück in Kathmandu dadurch Rechnung tragen, dass ich die ganzen Einnahmen der Veranstaltung des Open-Airs am 15. Mai in Dollnstein (wenn ich heute aus dem Fenster schaue, dann frierts mich jetzt schon) der Nepalhilfe Beilngries überlassen werde. Aber bei dem Wetterglück, das ich immer wieder habe (Everest, Denali, Karakul, Open-Air in Schernfeld 2014), geben wir die Hoffnung natürlich noch lange nicht auf.

Zu guter letzt wird demnächst der neuen Reiseblog über die Südamerikareise 2016 eröffnet werden.

Vielleicht haltet ihr mir weiterhin die Treue und wir sehen uns auf einem der nächsten Vorträge.