Dies ist der Erste Tag seit unserer Abreise aus Osch, an dem wir endlich mal ein wenig durchschnaufen koennen. Seither liefen wir eigentlich nur im roten Bereich und mental wahrscheinlich auch weit darueber.

Aber man sieht es, alte Bayernliga-Judokaempfer der DJK Eichstaett wirft so leicht nichts um. Gut Wurf!!!!

Anschliessend jetzt gegen 18 Uhr treffen wir uns wieder mit unserer Gruppe und dann muesste es eigentlich morgen los gehen, wenn nicht …

Wahrscheinlich kann ich mich erst wieder aus in knapp 10 Tagen aus Lhasa melden.

Bis dahin an alle viele Gruesse

Joe und Brummi

Categories: China

5 Comments

Hermann geiger · 23. Oktober 2013 at 09:56

Hallo Brummi, Hallo Joe !

Wie ich Deine Berichte gelesen habe, ist mir echt die Gänsehaut gekommen. Wünsche Euch weiterhin das nötige Glück !

Hermann

P.S. War voriges Jahr mit Peter und Pepi als „Findelkind“ mit auf dem Pamir-Highway von Duschanbe bis Osh

dakarrai · 22. Oktober 2013 at 20:54

Puuuh. Abenteuer pur, nerven blank….. ich wünsche euch beiden eine unfallfreie, pannenfreie spannende weiterfahrt.

Sanne und Thomas · 18. Oktober 2013 at 12:55

Jungs, was sollen wir sagen – Entsetzen über das, was ihr da mitgemacht habt! Durchhalten, alles wird gut, will heißen: Ab jetzt keine Pannen mehr!
Liebe Grüße aus Fernost!

Mark · 15. Oktober 2013 at 12:31

Hi, dass mit dem Limaregler ist ein bekanntes Problem bei der Affen Twin. Wenn du wieder in Deutschland bist Google mal danach. Es gibt im Zubehör einen, der mehr taugt als der Origanale. Für die beiden Platten, kann sie nichts. Wünsche euch eine gute Weiterfahrt. Bin jetzt schon darauf gespannt, wie es sich mit einem Sportreifen auf Schotter fährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.